Lacke unter Hochspannung

Jedes Kabel, durch das elektrischer Strom fließt, muss entsprechend isoliert sein, damit der Strom die gesamte Länge des Kabels ohne Energieverlust durchfließen kann. Diese Isolation besteht in den meisten Fällen aus mehreren Schichten eines so genannten Elektroisolationslacks. Das ist eine Mischung aus verschiedenen Polymeren, die das Kabel als Schmelzglasur umschließen.

Dieser Schmelz besteht aus einer Mischung von verschiedenen Polymeren, die nach ihrem Aufbringen zu einem flexiblen Lackfilm verschmelzen. Je nach technischer Anforderung stehen verschiedene Polymere zur Verfügung, die dem Lackfilm nichtleitende, chemische, thermische oder mechanische Eigenschaften verleihen können. Diese vielfältigen Einsatzmöglichkeiten machen Elektroisolationslacke zu Hightech-Produkten, die für nahezu jede elektrische Anlage benutzt werden, vom großen Generator bis hin zur kleinen Uhr.

zurück