Keine Macht den Schnecken

Spezielle Schiffslacke, auch Antifoulings genannt, sorgen dafür, dass sich auf Schiffsrümpfen und -schrauben keine Muscheln, Schnecken, Algen oder andere Meeresorganismen ansiedeln können.



Schiffsrümpfe ohne Bewuchs sehen nicht nur sauberer aus. Sie bieten auch weniger Wasserwiderstand und verbrauchen dadurch wesentlich weniger Treibstoff als Schiffe mit bewachsener Außenhaut. Damit verbunden ist ein geringerer Ausstoß der Treibhausgase Kohlendioxid und Schwefeldioxid. Würde die gesamte Weltflotte mit bewachsenen Schiffsrümpfen fahren, stiege der Treibstoffverbrauch um 70,6 Mio. Tonnen an. Damit verbunden wäre ein zusätzlicher Ausstoß von 210 Mio. Tonnen Kohlendioxid und 5,6 Mio. Tonnen Schwefeldioxid, wodurch der Treibhauseffekt weiter verstärkt würde.

Aber auch Schiffe, deren Rümpfe mit Bewuchsschutzfarben beschichtet sind, müssen in gewissen Abständen ins Trockendock, um die Lackierung zu erneuern. Denn die Antifoulings tragen auch zur Sicherheit und Manövrierbarkeit des Schiffes bei. Schließlich wiegt ein Schiff mit bewachsener Außenhaut bedeutend mehr und ist dadurch schwerer zu lenken. Heute gibt es umweltschonende Bewuchsschutzfarben, die so glatt sind, dass sie sich durch das vorbeifließende Wasser während der Fahrt selbst reinigen.

zurück